Auf Streifzug durch Mutters Garten

Sommerblumen

Der Sommer ist da – endlich! Nachdem die gemütliche Kaffeetafel in Mutters Garten aufgelöst wurde und das Töchterchen mit der Oma zum Spielplatz aufgebrochen war, blieb mal wieder ein bisschen Zeit für einen kleinen Streifzug durch Mutters Rabatten: Mit der D800, dem Tamron 90mm Makroobjektiv und dem leichten Reisestativ sind die folgenden Aufnahmen im warmen Licht der abendlichen Sommersonne entstanden: Weiterlesen →

22. Grolsch Blues Festival

Blues Festival

Am vergangenen Wochenende war ich, wie auch bereits im letzten Jahr, mit einer größeren Gruppe musikbegeisterter Leute auf dem Grolsch Blues Festival in Schöppingen, das dieses Jahr über Pfingsten bereits zum 22. Mal stattfand. Schon Wochen vorher beobachteten wir akribisch die Wettervorhersage, doch es sah zunächst nicht wirklich gut aus. Am Ende sollte sich dann allerdings herausstellen, dass Petrus ein Blues-Rocker ist, es war zwar recht kühl für die Jahreszeit aber im Großen und Ganzen doch besser als vorhergesagt, zumeist trocken und am Sonntagnachmittag beglückte uns sogar die Sonne. Das diesjährige Festival sollte sogar etwas Besonderes sein, stand doch mit Ryan McGarvey ein guter Bekannter auf der Bühne, den ich bereits zweimal im blues in Rhede abgemischt hatte und zu dem wir (so wie zu allen anderen Musikern, für die wir in der Vergangenheit die Tontechnik übernommen hatten) ein sehr herzliches Verhältnis pflegen. Weiterlesen →

Garzweiler

Garzweiler

Neulich war ich zufällig in der Nähe des Braunkohleabbaugebietes Garzweiler. Da ich ein wenig Zeit und natürlich, wie so oft auch meine Kamera im Gepäck hatte, beschloss ich einen kurzen Abstecher dorthin zu machen und mir den Braunkohletagebau einmal näher anzusehen. An diesem Tag schien die Sonne und der Himmel war bis auf einige kleine Schleierwolken strahlend blau. Nach kurzem Suchen hatte ich auch einen der vielen, extra vom RWE eingerichteten Aussichtspunkte gefunden. Tatsächlich konnte man von dort einen großen Teil eines der vielen Abbaugebiete überblicken. Ich packte die Nikon D800 aus, schraubte das Nikon 70-200 auf und setzte die Apparatur auf das Manfrotto-Stativ. Trotz des klaren Wetters war die Luft über der riesigen Grube allerdings sehr diesig, was auch kein Wunder war, verdunstete schließlich jede Menge Feuchtigkeit aus der frisch umgepflügten Erde über dem Terrain. Den Rest erledigte der Staub, der bei der Förderung der Monsterbagger aufgewirbelt wurde. Es ist schon gewaltig, welch Aufwand betrieben wird, um ein bisschen Braunkohle aus dem Boden zu ernten, das gesamte Areal sah aus, wie eine riesige Mondlandschaft. Erschreckend, wie viele Dörfer dafür dem Erdboden gleichgemacht werden mussten und wie viele Menschen und Tiere dafür Ihr zu Hause verloren haben. Wideraufforstung und Renaturalisierung nachdem die Bagger weitergezogen sind dürften da nur ein ganz schwaches Trostpflaster für Mensch und Natur sein. Am Horizont konnte man die gewaltigen Braunkohlekraftwerke erkennen, deren Nahrung hier aus dem Loch geholt und direkt mithilfe von kilometerlangen Förderbändern angeliefert werden. Den Kontrast dazu bildete ein Windkraftpark, auf der rechten Seite, ein Zeichen, dass es auch anders gehen kann. Weiterlesen →

MOO

DSC_4379

Bereits des Öfteren war ich auf der Seite von MOO gelandet, einem Anbieter u.a. für individuelle und stylische Visitenkarten. Da ich ohnehin gerade wieder einmal recht knapp an Visitenkarten war und bereits einiges von diesem Anbieter gehört und gelesen hatte, wollte auch ich die Qualität testen. Ich habe mich gleich für einige verschiedene bereits fertige Motive entschieden und kurzerhand bestellt. Bereits wenige Tage später Weiterlesen →

verSCHLOSSen

SCHLOSS

Eigentlich hatte ich die knapp 30 Kilometer zurückgelegt, um mich ein wenig länger am Schloss Gartrop bei Hünxe aufzuhalten und am Ende vielleicht sogar eine nette Fotoserie in den Kasten zu bekommen. Leider stellte sich der Geheimtipp eines Kollegen als Niete heraus, das Schloss befindet sich scheinbar in Privatbesitz und zeigt sich der Allgemeinheit eher verschlossen. Somit war dieses das einzige Foto des Tages Weiterlesen →

Stillleben

Thing

Ich war neulich im Baumarkt, nicht dass ich irgendetwas Bestimmtes gesucht hätte, nein. Ich gehe, wenn ich Zeit habe, gerne mal einfach so, spontan in den Baumarkt und schlendere so durch die Gänge. Irgendetwas findet Mann immer, was Mann unbedingt braucht. Und so war es auch an diesem Tag. Plötzlich stand ich vor einem Regal mit Hartschaumplatten, in verschiedenen Größen und allen erdenklichen Farben. Perfekt als Weiterlesen →

Vergängliches

Stadtwald

Nein, keine Sorge, ich bin nicht umgezogen. Das ist auch nicht mein neuer Wohnwagen oder gar das neue Fotostudio. Vielmehr war ich heute wieder einmal mit dem Rad unterwegs, immer diese dummen Vorsätze zum neuen Jahr, von wegen gesünder leben, mehr Bewegung, frische Luft und so. Tat aber tatsächlich sehr gut, trotz Eiseskälte und immer noch tristem Einheitsgrau in Grau. Dabei hatte ich doch bei meinem letzten Post noch Farbenfrohes angekündigt. Da mir heute allerdings unterwegs nur wenige blühende Narzissen Felder oder Blumenwiesen vor die Linse kamen, musste ich wohl oder übel mit dem Vorlieb nehmen, was mir am Wegesrand geboten wurde.

Stadtwald

Weiterlesen →