Fotografischer Jahresrückblick 2015

Fotojahresrueckblick 2015 Jan Tervooren | Fotograf

Mit diesem Jahresrückblick und einem kunterbunten Bildermix kreuz und quer durch mein fotografisches Jahr 2015 u.a. aus den Bereichen Hochzeitsfotografie, Konzertfotografie, Natur- und Landschaftsfotografie sowie Reisefotografie verabschiede ich nun auch dieses Jahr und freue mich voller Spannung und Tatendrang auf das kommende Jahr 2016! Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch in ein wunderschönes und erfolgreiches aber vor allem gesundes neues Jahr 2016!

Fotojahresrueckblick 2015 Jan Tervooren | Fotograf

Weiterlesen →

Hamburg

Hamburg

Der Mensch lernt ja bekanntlich nie aus und aus diesem Grunde habe ich mich in dieser Woche für eine Fortbildung nach Hamburg begeben. Natürlich, auch wenn die Schulung in diesem Fall ausnahmsweise mal nichts mit dem Thema Fotografie zu tun hat, habe ich eine Kamera dabei. Die folgenden Aufnahmen (zum Teil HDR) sind mit dem Sigma 10mm/2.8 Fischauge und dem Tokina 16-28/2.8 jeweils an einer Nikon D800 entstanden.

Weiterlesen →

Rundwanderweg

Arcen

Die Meteorologen hatten für den heutigen Dreikönigstag kaltes aber klares und sonniges Winterwetter vorhergesagt. Perfektes Wetter also um auf einem kleinen Rundwanderweg das neue Outdoor-Equipment zu testen. Wandern kann man schließlich bei jeder Jahreszeit und die müden Knochen werden es mir nach den Weihnachtsfeiertagen sicherlich danken.

Weiterlesen →

St. Peter-Ording

St. Peter Ording

Am vergangenen Donnerstagmorgen um 4.00 Uhr früh war Aufbruch angesagt, bei -1°C ging es los in Richtung Norden, ein verlängertes Wochenende in Sankt Peter Ording stand auf dem Programm. Nachdem nun so gut wie alle Foto- & Konzerttermine für das Jahr 2014 erfolgreich abgearbeitet waren, sollten jetzt ein paar entspannte Tage an der rauen Nordseeluft folgen, einfach mal ein bisschen abschalten & runterfahren. Das Wetter zeigte in diesen Tagen all seine Facetten: Es gab nasskaltes, trübes Herbst-Winterwetter, Nieselregen gepaart mit Sturm aber auch Sonnenschein bei strahlend blauem Himmel. Natürlich war wie immer auch die eine oder andere Kamera mit im Gepäck: Aus Gründen „nur“ die Nikon D300s & D7000 sowie die neue Jackentaschenlösung SONY RX100 III. Im Folgenden ein paar fotografische Eindrücke vom Kurztrip:

Weiterlesen →

Halde Hoheward

Halde Hoheward

Eingekreist von den Ruhrgebietsstädten Herne, Gelsenkirchen, Bottrop, Gladbeck und Herten und künstlich aufgeschüttet durch Bergwerksabfälle der Zechen Recklinghausen II, Zeche Ewald sowie der Zeche General Blumenthal-Hard befindet sich die Halde Hoheward, die an seiner höchsten Stelle gut 150 Meter über NN misst. Bei guter Sicht kann man vom Gipfelplateau den 50 Kilometer entfernt liegenden Düsseldorfer Funkturm erkennen. Wie auch an diesem Wochenendende, an dem sich der Winter wieder einmal mehr wie Frühling anfühlte, lockte der Landschaftspark Hoheward unzählige Besucher an. Auf dem nördlichen Gipfelplateau befindet sich das so genannte Horizontobservatorium, das eine moderne Nachempfindung der prähistorischen Weiterlesen →

Winter am See

DSC_9117_18_19_20_21_22_23_tonemapped_IR-Edit

Jetzt, wo der Winter sich tatsächlich so langsam verabschiedet und der Frühling seine ersten Anläufe nimmt, die Temperaturen stetig steigen und es abends wieder länger hell ist, darf man auch mal wieder einen kleinen Rückblick in die kalte und triste Jahreszeit wagen. Hier ein Foto aus genau dieser Zeit, aufgenommen am zweiten Weihnachtsfeiertag.

Motocross

_DSC3918

Eigentlich sollte es ein gemütlicher Foto-Spaziergang an der frischen Luft werden, an einem ruhigen See, im niederländischen Achterhook. Doch erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Plötzlich roch die Luft nach Benzin, ohrenbetäubender Motorenlärm und Abgase wehten mir entgegen. Ich hatte ganz vergessen, dass ganz in der Nähe des Sees eine Motocross-Strecke liegt. Aber OK, man ist ja flexibel! Also das Weitwinkel runter geschraubt und stattdessen das Tele aufgesetzt, Sport statt Landschaft und Natur. Ist schon krass, wie die Jungs mit ihren Knatterkisten so durch die Lüfte fliegen! Nur allzu gerne hätte ich meinen XC70 auch noch mal eine Runde über den Parcours  gejagt aber ich glaube, das wäre selbst für den Schwedenpanzer zu viel gewesen 😉

Weiterlesen →

verSCHLOSSen

SCHLOSS

Eigentlich hatte ich die knapp 30 Kilometer zurückgelegt, um mich ein wenig länger am Schloss Gartrop bei Hünxe aufzuhalten und am Ende vielleicht sogar eine nette Fotoserie in den Kasten zu bekommen. Leider stellte sich der Geheimtipp eines Kollegen als Niete heraus, das Schloss befindet sich scheinbar in Privatbesitz und zeigt sich der Allgemeinheit eher verschlossen. Somit war dieses das einzige Foto des Tages Weiterlesen →

Vergängliches

Stadtwald

Nein, keine Sorge, ich bin nicht umgezogen. Das ist auch nicht mein neuer Wohnwagen oder gar das neue Fotostudio. Vielmehr war ich heute wieder einmal mit dem Rad unterwegs, immer diese dummen Vorsätze zum neuen Jahr, von wegen gesünder leben, mehr Bewegung, frische Luft und so. Tat aber tatsächlich sehr gut, trotz Eiseskälte und immer noch tristem Einheitsgrau in Grau. Dabei hatte ich doch bei meinem letzten Post noch Farbenfrohes angekündigt. Da mir heute allerdings unterwegs nur wenige blühende Narzissen Felder oder Blumenwiesen vor die Linse kamen, musste ich wohl oder übel mit dem Vorlieb nehmen, was mir am Wegesrand geboten wurde.

Stadtwald

Weiterlesen →

Münster

Münster

Ich war tatsächlich schon sehr lange nicht mehr hier und so entschloss ich mich spontan zu einem Kurztrip in meine Geburtsstadt Münster. Ich mag diese Stadt einfach, den historischen Stadtkern mit den alten Gebäuden und den zahlreichen Kirchen und die grob gepflasterten Straßen in der Innenstadt. Münster, die Stadt der Radfahrer und Studenten. Übrigens spielt auch der Tatort mit Deutschlands beliebtestem Ermittlerduo, Kommissar Frank Thiel und Rechtsmediziner Professor Karl-Friedrich Boerne in Münster. Mit sechs Grad Celsius war es recht kalt an diesem zweiten Januar aber immerhin blieb es den ganzen Tag über trocken und so schafften es dennoch ein paar Fotos auf die Speicherkarten der D800 und der D300s. Weiterlesen →

Hochwasser am Rhein

Hochwasser am Rhein

Was macht man am besten, um sich von den stressigen Weihnachtsfeiertagen zu erholen? Richtig: Die Kamera schnappen und raus in die Natur! Für den 29. Dezember war trockenes aber windiges Winterwetter mit sonnigen Abschnitten vorausgesagt. Da der Rhein saisonmäßig wieder Hochwasser führte, ging der Trip an den Niederrhein, wo sich neben zahlreichen Hobbyfotografen und Knipsern auch tausende von Gänsen versammelt hatten. Lustig waren auch die beiden Weiterlesen →