Moijn

Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass ich neben diesem Fotoblog hier seit einiger Zeit noch einen weiteren Blog betreibe? Nein? Na dann wird es aber allerhöchste Zeit, dass ich das an dieser Stelle nachhole: Als ich damals als Photo Freak diesen Fotoblog hier aus der Taufe hob, wollte ich über Themen rund um die Fotografie sowie Kunst und Design schreiben und dabei natürlich auch immer wieder ein paar eigene Fotografien zeigen. Mir war es dabei wichtig sowohl mein persönliches Umfeld zu streifen als auch allgemeinere Themen anzureißen, meine eigene Sicht auf Dinge zu zeigen als auch die Sicht anderer (Künstler) vorzustellen. Zudem habe ich auch immer wieder Anleitungen und Produkttests verfasst sowie über technische Themen und Produktneuheiten berichtet. Wozu bei dem Themenumfang also noch einen weiteren Blog pflegen? Hat der Kerl etwa Langeweile? Ganz und gar nicht! Viel mehr fehlte mir in meinem eigenen Blog das Persönliche. Wie das? Ganz einfach:

Espresso-S

Ich habe mit der Zeit immer wieder festgestellt, dass ich neben meiner eigentlichen Arbeit als [event] – Fotograf (sei es auf Hochzeiten, Konzertveranstaltungen, im Fotostudio oder wo auch immer Auftragsarbeiten oder vorgegebene Themen bearbeitet wurden) zudem auch gerne und oft spontan zu einer meiner etlichen Kameras greife und es mir auch im Privaten nur sehr schwer fällt die Finger vom Auslöser zu lassen. Dabei entstehen dann häufig auch „nur“ so genannte Schnappschüsse, die aber auch irgendwie und irgendwo ihre Daseinsberechtigungen haben. Jeder der gerne fotografiert wird das Phänomen kennen, man kommt immer wieder in Situationen in denen man denkt:

Weiterlesen →

Die Sache mit den Browsern

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Internetbrowsern auf dem Markt, für jeden Geschmack ist was dabei und alle samt kostenlos. Es gibt den Microsoft Internet Explorer in den gängigen Versionen 6.0 bis 9.0, es gibt den Mozilla Firefox, den Google Chrome, Apple hat seinen Safari, dann war da noch der Opera und so weiter und so weiter. Tolle Sache eigentlich … eigentlich denn die Kehrseite der Medaille ist, nicht jede Webseite wird auf jedem Browser gleich angezeigt, Cross-Browser-Kompatibilität leider Fehlanzeige. Webentwickler, Webdesigner und Websurfer haben alle gleichermaßen die Qual der Wahl.

Weiterlesen →