Fotografischer Jahresrückblick 2015

Fotojahresrueckblick 2015 Jan Tervooren | Fotograf

Mit diesem Jahresrückblick und einem kunterbunten Bildermix kreuz und quer durch mein fotografisches Jahr 2015 u.a. aus den Bereichen Hochzeitsfotografie, Konzertfotografie, Natur- und Landschaftsfotografie sowie Reisefotografie verabschiede ich nun auch dieses Jahr und freue mich voller Spannung und Tatendrang auf das kommende Jahr 2016! Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch in ein wunderschönes und erfolgreiches aber vor allem gesundes neues Jahr 2016!

Fotojahresrueckblick 2015 Jan Tervooren | Fotograf

Weiterlesen →

Hamburg

Hamburg

Der Mensch lernt ja bekanntlich nie aus und aus diesem Grunde habe ich mich in dieser Woche für eine Fortbildung nach Hamburg begeben. Natürlich, auch wenn die Schulung in diesem Fall ausnahmsweise mal nichts mit dem Thema Fotografie zu tun hat, habe ich eine Kamera dabei. Die folgenden Aufnahmen (zum Teil HDR) sind mit dem Sigma 10mm/2.8 Fischauge und dem Tokina 16-28/2.8 jeweils an einer Nikon D800 entstanden.

Weiterlesen →

Halde Hoheward

Halde Hoheward

Eingekreist von den Ruhrgebietsstädten Herne, Gelsenkirchen, Bottrop, Gladbeck und Herten und künstlich aufgeschüttet durch Bergwerksabfälle der Zechen Recklinghausen II, Zeche Ewald sowie der Zeche General Blumenthal-Hard befindet sich die Halde Hoheward, die an seiner höchsten Stelle gut 150 Meter über NN misst. Bei guter Sicht kann man vom Gipfelplateau den 50 Kilometer entfernt liegenden Düsseldorfer Funkturm erkennen. Wie auch an diesem Wochenendende, an dem sich der Winter wieder einmal mehr wie Frühling anfühlte, lockte der Landschaftspark Hoheward unzählige Besucher an. Auf dem nördlichen Gipfelplateau befindet sich das so genannte Horizontobservatorium, das eine moderne Nachempfindung der prähistorischen Weiterlesen →

Abriss Windenergie

Windenergie

Wie vor einigen Wochen bereits aus der Zeitung zu entnehmen war, fiel dieses Windkraftrad nur zögerlich und es brauchte mehrere Anläufe bis der Stahlkoloss endlich am Boden lag. Heute kam ich, wie eigentlich jede Woche, auf dem Weg zur Tankstelle bei unseren niederländischen Nachbarn an dem Schauplatz vorbei. Da das Wetter endlich mal frühlingshaft war und ich zufällig auch eine Kamera dabei hatte, beschloss ich einen kurzen Schlenker zu fahren und mir die Baustelle mal näher anzusehen. Wie auch bei der Fotoserie zum Abriss der Lichterscheune in Rhede, habe ich die gesamte Serie wieder Weiterlesen →

Das Ende der Lichterscheune

ABRISS

Heitere und farbenfrohe Bilder zu einem eher traurigen Ereignis: Das Ende der Lichterscheune in Rhede ist besiegelt und der Abriss bereits in vollem Gange. Höchste Zeit die letzten Spuren der Abrissarbeiten zu dokumentieren. Mit Fischauge und Weitwinkel bewaffnet ging es bei herrlichem Sonnenschein mit dem Rad in die Rheder Innenstadt. Hier also ein paar Fotos von den traurigen Überresten der Scheune in HDR Ausführung Weiterlesen →

Vergängliches

Stadtwald

Nein, keine Sorge, ich bin nicht umgezogen. Das ist auch nicht mein neuer Wohnwagen oder gar das neue Fotostudio. Vielmehr war ich heute wieder einmal mit dem Rad unterwegs, immer diese dummen Vorsätze zum neuen Jahr, von wegen gesünder leben, mehr Bewegung, frische Luft und so. Tat aber tatsächlich sehr gut, trotz Eiseskälte und immer noch tristem Einheitsgrau in Grau. Dabei hatte ich doch bei meinem letzten Post noch Farbenfrohes angekündigt. Da mir heute allerdings unterwegs nur wenige blühende Narzissen Felder oder Blumenwiesen vor die Linse kamen, musste ich wohl oder übel mit dem Vorlieb nehmen, was mir am Wegesrand geboten wurde.

Stadtwald

Weiterlesen →

Abendsonne am Rhein

Yes, ich habe es getan und bin seit einigen Tagen auch endlich stolzer Besitzer einer Vollformatkamera, das neue Pferd im Stall hört auf den Namen Nikon D800. Jetzt bin auch ich „voll Format“ 🙂 Gestern Abend hatte ich auch endlich mal ein bisschen Ruhe und Zeit mich etwas näher mit der D800 zu beschäftigen. Da das Wetter auch recht angenehm war fuhr ich kurzentschlossen nach Wesel zum Rheinufer. Zunächst wollte ich das Zusammenspiel zwischen der Nikon D800 und dem Weiterlesen →

Unterwegs am Niederrhein

Obgleich die fleißigen Kachelmänner für den heutigen Samstag ein paar Sonnenstrahlen angekündigt hatten, schaffte es der größte Stern in unserem Sonnensystem nicht, Herr über die Wolkenberge zu werden, ein Einheitsbrei aus Grau in Grau vermasselte mir meine kleine, spontane Foto-Tour zum wunderschönen Niederrhein gehörig. Was soll’s, dann ist heute eben HDR-Tag und wir schaffen uns unsere eigene, künstliche Sonne! Start der Tour sollte der Archäologische Park in Xanten sein. Auf zu den alten Römern! Hier hat sich seit meinem letzten Besuch vor ungefähr zehn Jahren einiges getan. Wunderschön anzusehen sind vor allem die symmetrisch zueinander angeordneten Alleen, heute mal ganz im Herbstlook.   Weiterlesen →

Auf Schimanskis Spuren

Auf Schimanskis Spuren, unterwegs in den Untiefen der Duisburger Industrielandschaft. Schon lange wollte ich mir den Schimanski-Tunnel einmal live und in Farbe ansehen, heute war die Gelegenheit günstig, die staugeplagte A3 war wieder einmal bis zum zerbersten überfüllt und eine Heimfahrt vom Büro drohte zur Geduldsprobe zu werden. Geh fott mit dem Stau, runter von der A3, schnurstracks immer den qualmenden Schloten entgegen, der Matena-Tunnel war nicht weit. Besonders große Erwartungen hatte ich allerdings nicht, ein ganz normales, kurzes Stück Tunnel eben, auch wenn dieser Schauplatz in vielen Kult-Tatort-Folgen mit meinem Lieblings-Kommissar Horst Schimanski war. Weiterlesen →

HDR in Schwarz-Weiß

Bei meinen Recherchen zum Thema habe ich folgendes Tutorial bei youtube entdeckt, was ich Euch nicht vorenthalten möchte. Der Autor beschreibt sehr anschaulich, wie man aus einer Belichtungsreihe ein HDR und anschließend daraus eine hochkontrastige Schwarzweiss-Aufnahme erstellt. Er benutzt dafür die beiden Tools Photomatix und Silver Efex Pro. Film ab…

Weiterlesen →

Buchtipp: Profibuch HDR-Fotografie

Richtig gute HDR-Bilder erkennt man daran, dass man eben nicht sieht, sondern allenfalls erahnen kann, dass es HDRs sind. Und solche Bilder mag ich. Ich mag hingegen nicht diese völlig bunten, überschärften Micky-Mouse-Bildchen, die wie eine Reklame für eine neue Kaugummi-Marke aussehen, es sei denn sie passen zum jeweiligen Thema. Um mich selbst an das Thema HDR heranzuwagen und einzuarbeiten begab ich mich auf die Suche nach geeigneter Literatur zu diesem Thema, so weit meine Aufgabe. Hier die Auflösung: Profibuch HDR-Fotografie von Reinhard Wagner, erschienen im Francis Verlag, Kostenpunkt knapp 40,00 EUR. Warum kann ich das Buch empfehlen? Reinhard Wagner fängt bei den Basics an, erklärt die technischen Zusammenhänge, beschreibt die einzelnen Grafikformate und führt dazu immer wieder gut verständliche Beispiele an. Zudem wird der exakte Workflow Weiterlesen →