Jahresrückblick 2012

Frohes neues Jahr

Kinder wie die Zeit vergeht, kaum begonnen und schon zerronnen, Zeit für einen kurzen Jahresrückblick. Das war mein (fotografisches) Jahr 2012: In Summe habe ich in diesem Jahr 39.873 Mal den Auslöser der Nikon D300s, D7000 und der D800 gedrückt. Im Vorjahr waren es insgesamt 61.905 Mal, zwar fast doppelt so viel, allerdings, so hoffe ich jedenfalls, steht hier die Quantität in umgekehrtem Verhältnis zur Qualität meiner Fotos. Vor der Linse hatte ich dabei insgesamt 29 Konzerte im b.l.u.e.s. in Rhede, im New Orleans in Rhede, im Rheder Ei, in der Alten Molkerei in Bocholt, im Streetlife in Bocholt, auf dem Bluesfestival in Schöppingen sowie im The Dome in Düsseldorf. Dazu kamen unzählige Hochzeiten Weiterlesen →

Hochwasser am Rhein

Hochwasser am Rhein

Was macht man am besten, um sich von den stressigen Weihnachtsfeiertagen zu erholen? Richtig: Die Kamera schnappen und raus in die Natur! Für den 29. Dezember war trockenes aber windiges Winterwetter mit sonnigen Abschnitten vorausgesagt. Da der Rhein saisonmäßig wieder Hochwasser führte, ging der Trip an den Niederrhein, wo sich neben zahlreichen Hobbyfotografen und Knipsern auch tausende von Gänsen versammelt hatten. Lustig waren auch die beiden Weiterlesen →

150 Classic Cameras

_DSF0491

‚150 Classic Cameras – From 1839 to the present‘ so lautet der Titel des Buches, das in diesem Jahr unter dem Weihnachtsbaum lag, ein wirklich tolles Geschenk über das ich mich sehr gefreut habe! In diesem Bildband zeigt der Autor Paul-Henry van Hasbroeck die geschichtliche Entwicklung der (analogen) Kamera vom Jahre 1839 bis in die Gegenwart. Zu jeder Kamera gibt es eine großzügige Abbildung sowie technische Details. Ein Muss für die Bibliothek eines Fotoverrückten und Sammlers. Weiterlesen →

Bandfotos für WEEL

WEEL

Letzte Woche bekam ich einen Anruf der Bocholter Band WEEL, die sich im Moment ziemlich erfolgreich durchs ganze Land rockt. Für die kommende Konzert- und Festival-Saison würden dringend ein paar neue Bandfotos benötigt. Zudem befand sich die Bandwebseite scheinbar zeitgleich im Redesign, sodass auch an dieser Stelle ein paar aktuelle Fotos fehlten. Da ich ziemlich begeistert vom Sound der Band bin und die vier Mucker bereits mehrfach bei Livekonzerten vor der Linse hatte, sagte ich kurzerhand zu. Ein Studio-Shooting kam nicht in Frage doch was, wo, wie dann? Da das Shooting relativ kurzfristig stattfinden sollte, blieb insgesamt leider nur wenig Zeit für Ideen und Vorbereitungen. So trafen wir uns erst einmal am Freitagabend im Proberaum der Musiker. Weiterlesen →

Der erste Schnee …

Besonders weil die Freude über den ersten Schnee in unseren Breiten gerade zu Zeiten der Klimaerwärmung eher von kurzer Dauer ist, habe ich den heutigen Samstagnachmittag genutzt, um zumindest einen kurzen Ausflug mit der Kamera zu unternehmen. Das Wetter war geradezu vorbildlich, strahlend blauer Himmel, Sonne satt und knackig kalt. Ab morgen soll es bereits wieder wärmer werden und zudem auch noch regnen, dann ist das kurze, winterliche Intermezzo schon wieder vorbei. Weiterlesen →