Neues von der Photokina 2012

Diese Woche gab es ja, neben der sensationellen Vorstellung des neuen und absolut innovativen iPhone 5 einige wirklich interessante Neuankündigungen: Nikon stopft eine weitere Lücke und stellt auf der Photokina die D600 vor und Tamron, die erst vor kurzem das Vollformat taugliche SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD auf den Markt brachten, zeigen auf der Photokina die beiden neuen Objektive SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD sowie das SP 90mm F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD.

Nikon D600

Auszug aus dem Nikon-Pressetext: […] Nikon stellt heute die D600 vor, eine neue digitale Spiegelreflexkamera mit Bildsensor im FX-Format und 24,3 Megapixel Auflösung. Die Nikon D600 ist die kleinste und leichteste digitale Spiegelreflexkamera mit Vollformatsensor, die Nikon je entwickelt hat. […]

[…] Der von Nikon kürzlich entwickelte 24,3-Megapixel-CMOS-Bildsensor im FX-Format (Vollformat) ermöglicht einen fantastischen Detailreichtum und einen enorm hohen Tonwertumfang selbst bei wenig Umgebungslicht. Vom Weitwinkel- bis zum Supertelebereich sorgen die 14-Bit-A/D-Wandlung und der exzellente Signal-Rausch-Abstand für höchste Bildqualität mit geringem Rauschen und hohem Dynamikumfang selbst bei hoher ISO-Empfindlichkeit.  Der Standard-ISO-Bereich reicht von ISO 100 bis 6.400 und ist auf bis zu 25.600 bzw. 50 (entsprechend) erweiterbar. Damit gelingen auch bei wenig Licht erstklassige Bilder. Die intelligenten Rauschunterdrückungssysteme minimieren das Rauschen, ohne dass feine Details darunter leiden, und ermöglichen höchste Flexibilität unter allen Lichtbedingungen. Selbst bei hohen ISO-Einstellungen sind die Bilder brillant und scharf. […]

[…] Die Nikon D600 verfügt über die Bildverarbeitungs-Engine EXPEED 3, mit der auch das Nikon-Spitzenmodell D4 ausgestattet ist. Damit meistert sie auch rechenintensive Aufgaben ohne jegliche Abstriche bei Geschwindigkeit und Qualität. Die 16-Bit-Bildverarbeitung ermöglicht weiche Abstufungen mit enorm großem Detailreichtum, Tonwert- und Farbumfang über die ganze Skala bis zu reinem Weiß – selbst bei Aufnahmen im JPEG-Modus. […]

[…] Die Video-Funktion der D600 mit zwei Bildfeldoptionen, basiert auf der gleichen Technologie wie das System der D800 und ermöglicht höchste Flexibilität für Filmaufnahmen. Die verschiedenen Videoanwendungen, die große Bandbreite an Bildraten und die maßgeschneiderten Bedienelemente, bieten volle Kontrolle über den Live-View-Betrieb beim Filmen und erlauben es, großformatige Filme in bester Qualität aufzunehmen.

Bildraten: Full-HD-Filme (1080p) können mit 30, 25 oder 24p aufgenommen werden, bei 720p werden die Optionen 60, 50 und 25p angeboten. Full-HD-Filmsequenzen können eine Länge von bis zu 29 Minuten und 59 Sekunden haben.

Bildfeldanpassungsmodus: Full-HD-Aufnahmen (1080p) sind sowohl im FX- als auch DX-basierten Aufnahmeformat möglich. Dies ermöglicht eine große gestalterische Freiheit.

Erstklassige Audiofunktionen: Mit der D600 aufgenommene Filmaufnahmen klingen genauso gut, wie sie aussehen. Ein Mikrofonanschluss ermöglicht die Verwendung eines externen Stereomikrofons für hochwertige Audioaufnahmen. Ein Audioausgang für externe Kopfhörer ist ebenfalls verfügbar.

Unkomprimierte HDMI-Ausgabe: Die Nikon D600 bietet die Möglichkeit, einen unkomprimierten Live-View-Stream mit 1080p an externe Aufnahmegeräte auszugeben. Die unkomprimierten Daten werden mit der eingestellten Bildgröße und Bildrate ausgegeben, und zwar ohne die Daten, die auf dem TFT-Monitor der Kamera gleichzeitig eingeblendet werden können. […]

 […] Die Nikon D600 entfacht in jeder Situation die Leidenschaft fürs Fotografieren. Mit kurzen Reaktionszeiten, zuverlässigem Betrieb und ergonomisch angeordneten Tasten und Bedienelementen bietet sie eine intuitive, komfortable Handhabung und die Flexibilität, schnell zu reagieren, wenn sich plötzlich Aufnahmesituationen ergeben.

Kurze Reaktionszeiten: Die Einschaltzeit beträgt ca. 0,13 Sekunden***, die Auslöseverzögerung wurde auf ca. 0,052 Sekunden**** minimiert. Serienaufnahmen sind mit ca. 5,5 Bildern pro Sekunde im FX- und DX-Format möglich.

Hochpräziser, langlebiger Verschluss: Der Verschluss wurde auf 150.000 Auslösevorgänge getestet, um seine Langlebigkeit und Präzision zu gewährleisten. Die Belichtungszeiten liegen zwischen 1/4.000 Sekunde und 30 Sekunden. Die Kamera verfügt über eine intelligente Verschlussüberwachung mit Selbstdiagnose sowie ein Antriebsmodul, das den Strombedarf reduziert, wenn der Verschlussvorhang für Filmaufnahmen oder Live-View für längere Zeit geöffnet ist.

Präziser 3,2-Zoll-LCD-Monitor (8 cm) mit ca. 921.000 Bildpunkten, großem Betrachtungswinkel und automatischer Steuerung der Monitorhelligkeit: für brillante Bildwiedergabe mit exzellenter Farbwiedergabe. Die Helligkeit des LCD-Monitors wird automatisch ans Umgebungslicht angepasst.

Optischer Glasprismensucher: Bietet ca. 100 % Bildfeldabdeckung und 0,7-fache Vergrößerung (50 mm 1:1,4 Objektiv bei unendlich; Einstellung auf -1,0 dpt).

Elektronischer virtueller Horizont mit zwei Achsen: Ermöglicht, sich zu vergewissern, ob die Kamera bei der Aufnahme plan ausgerichtet ist. Dabei können Sie sowohl auf dem LCD-Monitor als auch im Sucher die Kameraposition in Bezug auf die horizontale Ebene überprüfen sowie zusätzlich ihre Neigung (Drehung nach vorne oder hinten) über die Anzeige des virtuellen Horizonts auf dem Kameramonitor.

Bessere Ergonomie: Tasten und Wählräder sind optimal angeordnet und ermöglichen eine reibungslose Bedienung. Verbesserungen im Bereich des Auslösers sorgen dafür, dass der Zeigefinger länger bequem ruhen kann, und dank der eigenen Taste für Filmaufzeichnung können Sie Filmaufnahmen blitzschnell starten. Die Kamera verfügt außerdem über eigene Tasten für ISO, Weißabgleich, Bildqualität und Belichtungsreihen.  […]

Verfügbarkeit:
Die Nikon D600 ist voraussichtlich ab Mitte September 2012 im Handel erhältlich.

Unverbindliche Preisempfehlungen:
D600 Kameragehäuse 2.149,00 €

D600 Kit mit AF-S NIKKOR 24-85 mm 1:3,5-4,5G ED VR 2.699,00 €
Funkadapter WU-1b 59,00 €
Multifunktionshandgriff MB-D14 279,00 €

 

SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD

Das lang erwartete lichtstarke Telezoom der Spitzenklasse. Ausgestattet mit Vibration Compensation und Ultrasonic Silent Drive.Tamron Co., Ltd, ein führender Hersteller hochwertiger optischer Produkte, gab  heute die Entwicklung eines lichtstarken Telezoom-Objektivs der Super Performance-Klasse für Vollformat-DSLRs bekannt. Das lange erwartete Objektiv verfügt in der neuen Version über einen leistungsstarken Vibration Compensation1 ( VC) Bildstabilisator1 und dem schnellen, präzisen und leisen Ultrasonic Silent Drive Autofokus ( USD). Zusammen mit dem Anfang dieses Jahr vorgestellten SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD bildet das neue Telezoom eine neue Klasse lichtstarker Zoomobjektive mit Blende F/2.8, optischem Bildstabilisator und Ultraschall-Autofokus. In der Kombination mit dem perfekt dazu passenden SP 24-70mm wird mit zwei Objektiven der Brennweitenbereich von 24mm Weitwinkel bis 200mm Telebrennweite mit hoher Bildqualität und neuester Technologie abgedeckt.

SP 90mm F/2.8 Di Macro 1:1 VC USD

Die Neukonstruktion des legendären Tamron 90mm Makro-Objektivs, ausgestattet mit Vibration Compensation ( VC) und Ultrasonic Silent Drive ( USD). Tamron Co., Ltd, ein führender Hersteller hochwertiger optischer Produkte, gab heute die Entwicklung der nächsten Generation des bekannten 90mm Makro-Objektives für Vollformat-DSLR-Kameras bekannt. Das Objektiv verfügt über eine komplett überarbeitete optische Konstruktion, den leistungsstarken Vibration Compensation1 ( VC) Bildstabilisator und dem schnellen, präzisen und leisen Ultrasonic Silent Drive Autofokus ( USD).



Das könnte Dich auch interessieren:

Hallo Webreisender, schön dass Du mich hier besuchst. Mein Name ist Jan Tervooren und ich bin der Photo Freak, Blogger und Fotograf aus Rhede bei Bocholt. In meinem persönlichen Foto-Blog schreibe ich, wie der Name bereits vermuten lässt, über meine größte Leidenschaft, die Fotografie. Meine Lieblingsfotos zeige ich auch in meiner Fotogalerie kuntabunta.

2 Kommentare

  1. Tja, das mit der D600 ist wirklich eine gute Meldung. Ich schau ja immer nach einem Nachfolger für meine D700, die D800 ist mir eigentlich zu teuer, ich brauche auch keine 36 Megapixel. Da kommt mir die D600 zur rechten Zeit. Allerdings warte ich mal auf die ersten ausführlichen Testberichte. Da ich ja sehr viel Konzertfotografie mache, bin ich gespannt, wie sehr die Kamera bei hohen ISO-Zahlen rauscht. Das ist für mich (fast) das wichtigste Kriterium: Rauscharmut bei hohen ISO-Zahlen. Und ein guter Autofokus bei schlechten Lichtverhältnissen (da ist die D800 wohl besser als die D600).
    Viele Grüße, Ulf

  2. Ja da hast Du Recht! Wenn man früher sicher gewußt hätte, dass Nikon die D600 bringen wird, wer weiß, ob ich mir dann die D800 gekauft oder vielleicht doch auf die D600 gewartet hätte. Mal schauen, was die ersten Testberichte sagen werden … und ja, High ISO ist auch mir besonders wichtig, da auch ich oft bei schlechten Lichtsituationen fotografiere.

    VG
    Jan