Glass & Light

Schon lange geplant, oft aus Zeitmangel wieder verschoben und am Montagabend dann endlich spontan in die Tat umgesetzt: Experimente mit Licht und Glas. Dazu einfach schnell den Küchenschrank und die Vitrine geplündert, alles Gläserne, was halbwegs tauglich erschien hektisch versucht auf Hochglanz zu polieren (zugegeben, zum Kellner eigne ich mich nur sehr bedingt) und anschließend ins Arbeitszimmer geschleppt und in Pose gebracht. Zum Einsatz kamen verschiedene, bunte Hintergründe sowie die Nikon D300s und die D7000 mit verschiedenen Objektiven. Anschließend fand eine leichte Nachbearbeitung in Adobe Lightroom 4.0 statt. Gerne hätte ich hier wieder ein Makro gehabt, was daher ab sofort auch auf dem Einkaufszettel steht!

 



Das könnte Dich auch interessieren:

Hallo Webreisender, schön dass Du mich hier besuchst. Mein Name ist Jan Tervooren und ich bin der Photo Freak, Blogger und Fotograf aus Rhede bei Bocholt. In meinem persönlichen Foto-Blog schreibe ich, wie der Name bereits vermuten lässt, über meine größte Leidenschaft, die Fotografie. Meine Lieblingsfotos zeige ich auch in meiner Fotogalerie kuntabunta.

3 Kommentare

  1. Super. Gefallen mir sehr gut und eine klasse Idee! Das Titelbild gefällt mir am Besten. Es zieht den Blick richtig an. Hast du mit Blitzen gearbeitet?

  2. Hallo Bernd,

    danke für Dein nettes Feedback!
    Ja, ich habe u.a. auch mit 2 Blitzen gearbeitet, aber auch andere Lichtquellen mit einbezogen …

    VG
    Jan

  3. KLASSE! Ich finde die Idee hervorragend und die Bilder ebenso.
    Ich mag besonders den rot-weiß gestreiften Hintergrund.

    Das muss ich mir merken und auch unbedingt mal ausprobieren – aber dazu brauche ich erstmal so bunte Hintergründe …