Die Sache mit den Browsern

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Internetbrowsern auf dem Markt, für jeden Geschmack ist was dabei und alle samt kostenlos. Es gibt den Microsoft Internet Explorer in den gängigen Versionen 6.0 bis 9.0, es gibt den Mozilla Firefox, den Google Chrome, Apple hat seinen Safari, dann war da noch der Opera und so weiter und so weiter. Tolle Sache eigentlich … eigentlich denn die Kehrseite der Medaille ist, nicht jede Webseite wird auf jedem Browser gleich angezeigt, Cross-Browser-Kompatibilität leider Fehlanzeige. Webentwickler, Webdesigner und Websurfer haben alle gleichermaßen die Qual der Wahl.

Erlaubt ist was gefällt und man kann es nicht jedem (Browser) Recht machen lauten glücklicherweise die Mottos von immer mehr Webdesignern. Der Arbeitsaufwand wäre einfach viel zu hoch, wollte man wirklich zu allen Modellen kompatibel sein, zudem müsste man Kompromisse im Design und in der Funktionalität hinnehmen, was die kreative Arbeit zum Teil enorm einschränken würde. Man sollte daher versuchen, sofern überhaupt machbar, sich auf 2-3 gängige und aktuelle Browserversionen zu konzentrieren.

Der Kunde ist zwar immer König aber der gemeine Internetsurfer versteht eher nicht, warum die Webseite, die er gerade angesurft hat nur mit verzerrten Bildern bestückt ist, der Inhalt sich nur versetzt aufbaut und die Slideshow leer bleibt. Er reagiert zumeist mit Unverständnis und surft weiter.

Am Ende muss, wie so oft im Leben, jeder seinen eigenen Weg finden. Ich habe den Kampf gegen den Browser-Jungle mittlerweile längst aufgegeben, wenn meine Seiten im IE 8.0 schräg aussehen, dann ist das halt so. Leute, die das Problem kennen, sehen großzügig darüber hinweg, andere, weniger erfahrene Internetreisende ziehen eben weiter. C’est la vie! Das Einzige, Wohlwollende und Erklärende, das ich meinen Besuchern in diesen Fällen an die Hand gebe, ist eine Übersicht über die Browser, die meine Seiten vollständig wiedergeben können und welche, die es nicht drauf haben.



Das könnte Dich auch interessieren:

Hallo Webreisender, schön dass Du mich hier besuchst. Mein Name ist Jan Tervooren und ich bin der Photo Freak, Blogger und Fotograf aus Rhede bei Bocholt. In meinem persönlichen Foto-Blog schreibe ich, wie der Name bereits vermuten lässt, über meine größte Leidenschaft, die Fotografie. Meine Lieblingsfotos zeige ich auch in meiner Fotogalerie kuntabunta.

Kommentare sind geschlossen.