Abend am Rhein

Als ich neulich wieder einmal aus entspannungstechnischen Gründen eine abendliche Tour durch unser schönes Ruhrgebiet drehte, um den Kopf von einem arbeitsreichen Bürotag frei zu bekommen, fielen mir nicht nur die wunderschöne Landschaft, die vielen blühenden Wiesen und Wälder und der herrliche Sonnenuntergang auf sondern auch wie viel schmutzige und stinkende Industrie der Mensch über Jahrzehnte hinweg in diese Idylle gebaut hatte! Durch das verheerende Unglück im Japanischen Fukushima und die daraus resultierenden unzähligen Energiedebatten und Antiatomstromdemos wird man scheinbar tatsächlich sensibler für dieses Thema. Moment, wo kam unser Strom noch gleich her? Ach ja richtig, aus der Steckdose! Daher entschloss ich mich auch an dieser Stelle ein paar Fotos dieser kleinen Tour zu zeigen, auch wenn diese weniger zu meinen fotografischen Highlights zählen, dafür aber umso mehr den industriellen Wahnsinn zeigen.

Und da wir gerade bei dem Thema sind, möchte ich an dieser Stelle noch einmal die Gelegenheit nutzen und an die Petition Stopp Fracking! erinnern. Was ist Fracking und warum sollte man es unbedingt stoppen?

[… ] Beim Hydraulic Fracking oder kurz Fracking handelt es sich um ein umstrittenes Verfahren für die Gewinnung von in Gestein eingeschlossenen Erdgasvorkommen. Man spricht dabei auch von „unkonventionellem Gas“. Im Unterschied dazu lagern „konventionelle Gasvorräte“ in großen zusammenhängenden unterirdischen Speichern, sie sind deshalb leichter zu fördern. Um an unzusammenhängende und in Gesteinsformationen eingeschlossene Gasvorkommen zu gelangen, werden beim Fracking Chemikalien, Wasser und Sand mit hohem Druck in die Erde gepumpt, bis im Gestein Risse entstehen. Dadurch wird das Erdgas freigesetzt und kann über das Bohrloch nach oben befördert werden. Umweltschützer und Kritiker befürchten, dass über die entstehenden Risse aber auch die eingesetzten Chemikalien oder das Gas selbst in Grundwasserschichten gelangen könnte. In den USA ist das nach Fracking-Maßnahmen bereits geschehen: Erdgas vermischte sich dort über die Gesteinsrisse mit dem Grundwasser und gelangte durch Wasserleitungen in Haushalte von Menschen, die nahe der Abbaustelle wohnten. […] [Quelle]

Wie kann ich mich beteiligen? Ganz einfach – besuche die Seite Stopp Fracking – open Petition und zeichne die Petition, leiste Deinen Beitrag zur Erhaltung unserer Umwelt!



Das könnte Dich auch interessieren:

Hallo Webreisender, schön dass Du mich hier besuchst. Mein Name ist Jan Tervooren und ich bin der Photo Freak, Blogger und Fotograf aus Rhede bei Bocholt. In meinem persönlichen Foto-Blog schreibe ich, wie der Name bereits vermuten lässt, über meine größte Leidenschaft, die Fotografie. Meine Lieblingsfotos zeige ich auch in meiner Fotogalerie kuntabunta.

Kommentare sind geschlossen.