Workshop mit Pavel Kaplun

Uuuaahhh, es ist Samstagmorgen, 06:00 Uhr, warum klingelt denn der Wecker heute so früh, es ist doch Wochenende? Richtig, ich hatte mich ja zu einem Foto-Workshop angemeldet. Ob sich das frühe Aufstehen wohl lohnt? Wir werden sehen … Um 06:30 Uhr sitze ich dann auch schon im vorgewärmten Auto, eine Standheizung ist schon was Feines und es geht los in Richtung Ostfriesland, genauer gesagt nach Hage. Das Fotostudio-SL hat heute den Fotografen und Photoshop-Spezialisten Pavel Kaplun, Autor von sechzehn Fachbüchern und sechs Videotutorials, zu Gast. Auf dem Programm steht ein Workshop mit den Themen Portrait-Shooting und professionelle Fotobearbeitung mit Photoshop. Nach einem kurzen aber teuren Zwischenstopp an einer Raststätte bei Lingen (Ems) nähere ich mich auch schon bald der Autobahn-Abfahrt der A31. Da an diesem Wochenende Brückenbauarbeiten durchgeführt werden, geht es die letzten 80 Kilometer über flaches, ostfriesisches Land bis ich überpünktlich den Veranstaltungsort erreiche. Nach einer herzlichen Begrüßung und einer Tasse Kaffee zum Aufwärmen fängt der Workshop dann auch pünktlich um 10:00 Uhr an. Weiterlesen →

Plastic Dreams

Es war einfach mal wieder Zeit ein bisschen herum zu experimentieren. Da alle meine Models heute ihren freien Tag hatten *g* musste irgendwas anderes her. Natur oder Plastik? Einfacher Aufbau: Grauer Polypropylen-Hintergrund, 300 Ws Blitzkopf mit Durchlichtschirm, Tageslichtlampe mit Softbox, Nikon-Kompaktblitz SB 800.

The long way home

Sonntagnacht – oder war es doch schon Montagmorgen? – die Martin-Audio-P.A. ist abgebaut, die QSC-Endstufen ausgekühlt und das Soundcraft-Pult darf wieder in sein Case. Sam Kelly’s Grooviticus live im Blues in Rhede, eine geile Show, der perfekte Groove und ein fetter Sound, so macht die Arbeit hinterm Mischpult Spaß! Leider klappt das Mischen und gleichzeitige Fotografieren mit 2 Händen nicht wirklich gut. Falls Ihr aber mal die Möglichkeit habt, Sam Kelly live zu sehen, unbedingt hingehen! So, jetzt aber endlich Feierabend, sternklarer Himmel, eisige Kälte und dazu Vollmond, dabei entstanden diese Schnappschüsse mit hohen ISO-Werten, zum Teil berauschend. Weiterlesen →

Bella Italia II

Endlich hatte ich am vergangenen Wochenende mal ein kleines Bisschen Luft und Zeit, um noch mal die gute alte Fotoschatulle unter dem Bett hervorzukramen, abzustauben und die Urlaubsfotos vom letzten Italienurlaub im Sommer 2010 weiter zu sortieren und zu bearbeiten. Den ersten Teil aus der Serie Bella Italia hatte ich ja schon im Dezember 2010 online gestellt, sodass jetzt und hier endlich der zweite Teil folgen kann. (Wie immer gilt auch hier, Bilder anklicken für größere Ansicht!)

Beim Durchsehen und Bearbeiten der Bilder kam direkt volle Kanne Urlaubsfeeling auf, los Frühling, mach Dich endlich auf die Socken, dann ist der Sommer auch schon bald in Sicht, den Winter braucht kein Mensch mehr! Beim Betrachten dieser fotografischen Gardasee-Impressionen flitzen mir folgende Gedanken durch den Kopf: Weiterlesen →

Der Traum vom Träumen

Bayrischer Staatspreis für Nachwuchsdesigner 2010. Im Rahmen ihrer studentischen Diplomarbeit an der Hochschule Augsburg bearbeitete Maria Fischer das Thema Konzeption und Gestaltung eines Buches zum Thema Traum. Herausgekommen ist ein kleines Designkunstwerk, ein Buch mit dem Titel Traumgedanken, eine Sammlung an literarischen, philosophischen, psychologischen und wissenschaftlichen Texten rund um das Thema Träumen. Fischer versteht Ihr Werk als Modell eines Traums vom Träumen. Analog zu einem Traum, in dem Bruchstücke aus der Wirklichkeit zu einer Handlung zusammengefügt werden, treffen darin unterschiedliche Textauszüge aufeinander. Diese sind durch Fäden, die an Schlüsselwörter anknüpfen, vernetzt. Die Fäden visualisieren die Verworrenheit und die Zerbrechlichkeit der Träume Weiterlesen →

Holländischer Winter

Die folgende Fotoserie ist zwar nicht mehr ganz aktuell, steht doch scheinbar der Frühling schon so langsam in den Startlöchern und das letzte Schneechaos ist auch fast schon vergessen aber meteorologisch stehen die Zeichen immer noch auf Winter. Deshalb bringe ich die kleine, winterliche Serie dennoch. Die Fotos sind Anfang Dezember 2010 im holländischen Dorf Bredevoort, unmittelbar hinter der Deutsch-Niederländischen Grenze entstanden. Bredevoort mit seinen knapp 1500 Einwohnern ist bekannt als Bücherstadt. Jährlich pilgern zig Tausende Leseratten zu einem der unzähligen Büchermärkte und Antiquariate. Weiterlesen →

Blick, Vorstellungskraft und Umsetzung

Wie mache ich gute Fotos? Was macht eigentlich ein gutes Foto aus? Ich glaube, diese Fragen wurden schon so oft gestellt und tausendfach in verschiedenen Büchern, Foren und in Foto-Blogs beantwortet und diskutiert. Diesen ganzen Wust an Gestaltungsregeln, Goldener Schnitt, Fibonacci & CO möchte ich daher auch nicht noch einmal aufwärmen und nachkauen. Vielmehr schoss mir neulich unter der Dusche ein kleines, sehr vereinfachtes Regelwerk durch den Kopf, womit man das Thema simpel und prägnant auf den Punkt bringen kann. Demnach sind genau drei Kernfähigkeiten verantwortlich, um die Qualität der eigenen Fotos zu steigern: Der kreative Blick, gute Vorstellungskraft und die technische Umsetzung. Betrachten wir diese drei Punkte etwas genauer, so dürfte das Prinzip auch ziemlich schnell klar werden Weiterlesen →

Nach dem Hochwasser

Ein entspannter Sonntagnachmittag am Rhein bei Emmerich, das Hochwasser ist mittlerweile wieder zurückgegangen, hat aber deutlich seine Spuren hinterlassen, angespültes Treibgut so weit das Auge reicht: Jede Menge Müll, Ölkanister, Autoteile, eine Heizung, Äste und sogar ganze Baumstämme hat der Rhein auf seiner langen Reise hier abgeladen.  Wirklich erschreckend, was die Leute alles achtlos in der Natur entsorgen! Weiterlesen →

Olympus PEN E-PL2

Mit der Pen E-PL2 bringt Olympus eine neue, spiegellose Systemkamera auf den Markt. Da ich nach wie vor auf der Suche nach einem kleinen, mobilen Ersatz für meine DSLR bin, quasi als Immer-Dabei-Lösung, interessieren mich solche Gerätschaften natürlich ganz besonders. Die technischen Daten können sich tatsächlich sehen lassen: Eine Auflösung von 12.3 Megapixel Highspeed Live MOS Sensor, Verschlusszeiten von 2s – 1/4000s, 22 Aufnahmeprogramme zum Teil mit ganz interessanten Schwarz-Weiß und Sepia-Effekten (Pop Art, Weichzeichner, Körniger Film, Lochkamera, Dramatic Tone  etc.) und einer manuell und automatisch einstellbaren ISO-Empfindlichkeit zwischen ISO 200 bis ISO 6400 Weiterlesen →

Selbstportrait … erste Gehversuche

Nachdem ich mich nun schon seit längerer Zeit mit dem Thema Portrait-Fotografie beschäftigt und unzählige Bücher und Artikel darüber gelesen hatte, war es allerhöchste Zeit, auch mal in die ersten praktischen Versuche einzutauchen. Um nicht die Nerven meiner Freundin unnötig zu strapazieren und mit der nötigen Ruhe und Konzentration die ersten Gehversuche zu unternehmen habe ich mich kurzer Hand entschlossen selbst als Modell herzuhalten – Selbstportrait war also angesagt. Eines vorweg, es ist gar nicht so einfach sich selbst abzulichten aber Weiterlesen →