Buchtipp: Burgen auf Ruhr

Heute hab ich mal einen etwas anderen Buchtipp, der nicht unmittelbar mit dem Thema Fotografie, Kunst oder Design zu tun hat: Burgen auf Ruhr, erschienen im Klartext-Verlag. Für Leute, die gerne alte Schlösser, Burgen und Ruinen im Ruhrgebiet fotografieren ist dieses Buch ein wirklich guter Leitfaden. Auf über 400 Seiten werden über 100 Burgen, Schlösser und Herrensitze in der gesamten Ruhrregion vorgestellt. Zudem erhält der Leser Informationen wie Adressen, Zustand der Objekte, Besichtigungstermine, Hinweise auf Parkmöglichkeiten und Gastronomie. Zahlreiche Bilder und historische Kartenausschnitte runden das Werk ab. Mein Fazit: unbedingt empfehlenswert!

.

Was der Klappentext verrät:

Im Mittelalter war die Region zwischen Rhein, Ruhr und Lippe vor allem durch die wehrhaften Burgen, später die prächtigen Wasserschlösser und Herrensitze, die sich vielerorts daraus entwickelten, bekannt. Von den weit über 400 Burgen, Schlössern und Herrensitzen, welche die Ruhrregion einst aufzuweisen hatte, sind heute viele aus dem Landschaftsbild verschwunden. Sie haben modernen Notwendigkeiten weichen müssen. Dennoch sind sie noch in großer Zahl als Bodendenkmäler, romantische Ruinen und heute noch bewohnte Adelshäuser erlebbar. Sie prägen ihr im Kontrast teilweise so modernes Umfeld auf ganz besondere Weise. Der LWL hat das Kulturhauptstadtjahr 2010 zum Anlass genommen, auf die Suche nach der Geschichte vor der Zeit von Kohle und Stahl zu gehen und die vorindustrielle Burgenlandschaft wieder erlebbar zu machen. Die 100 hier ausführlich beschriebenen Anlagen haben alle ihren eigenen Reiz und laden zur Erkundung des vorindustriellen Ruhrgebiets ein. In allgemeinverständlichen Texten werden eine Auswahl der bedeutendsten Anlagen, ihre Geschichte und ihre Besonderheiten einem breiten Publikum vorgestellt. Mit diesem Führer zu Burgen, Schlössern und Herrensitzen in der Ruhrregion leistet das LWL-Museum für Archäologie in Herne nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010, sondern schlägt auch eine nachhaltige Brücke zwischen vorindustrieller Geschichte des Ruhrgebiets und der Industriekultur.

 

Broschiert: 488 Seiten

Verlag: Klartext-Verlagsges.; Auflage: 1 (19. Februar 2010)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3837502341

ISBN-13: 978-3837502343

Größe: 21 x 15 x 3,4 cm

UVP: 19,95 EUR

.



Das könnte Dich auch interessieren:

Hallo Webreisender, schön dass Du mich hier besuchst. Mein Name ist Jan Tervooren und ich bin der Photo Freak, Blogger und Fotograf aus Rhede bei Bocholt. In meinem persönlichen Foto-Blog schreibe ich, wie der Name bereits vermuten lässt, über meine größte Leidenschaft, die Fotografie. Meine Lieblingsfotos zeige ich auch in meiner Fotogalerie kuntabunta.

Kommentare sind geschlossen.