Architektur einer Webseite

Das Thema hört sich zunächst doch eher theoretisch und staubtrocken an, ist es aber nicht, ganz im Gegenteil. Das Projekt Webpages as Graphs visualisiert den Inhalt der eigenen Webseite und wandelt so die Architektur in kunstvolle Bilder um. Probiert es doch selbst einmal aus, Java aktivieren, die URL Eurer Webseite eingeben und auf show me the graph klicken – fertig. Aufmerksam auf diesen Dienst wurde ich übrigens durch einen Artikel im Blog shockmotion.

Wofür stehen die einzelnen Farben eigentlich? Links werden durch die Farbe Blau dargestellt, Tabellen durch die Farbe Rot. DIV-Anweisungen erkennt man an der grünen Farbe, Bilder an der violetten. Formularfelder werden in Gelb dargestellt, Blockquotes in Orange. Html-Tags sind schwarz und alle übrigens tags sind grau.

Welche URLs wurden hier visualisiert? Das erste Bild zeigt die Architektur der Seite, auf der Ihr Euch gerade befindet, www.photo-freak.de.  Das zweite Bild zeigt www.tervooren.de an, im dritten Bild seht Ihr die visualisierte Form von www.bilderbuch-muensterland.de und last but not least, www.stony-broke.de.



Das könnte Dich auch interessieren:

Hallo Webreisender, schön dass Du mich hier besuchst. Mein Name ist Jan Tervooren und ich bin der Photo Freak, Blogger und Fotograf aus Rhede bei Bocholt. In meinem persönlichen Foto-Blog schreibe ich, wie der Name bereits vermuten lässt, über meine größte Leidenschaft, die Fotografie. Meine Lieblingsfotos zeige ich auch in meiner Fotogalerie kuntabunta.

1 Kommentar