Röntgenfotografie

Er ist der Meister der Röntgenstrahlung – Nick Veasey, geboren 1962 in London, arbeitete zunächst als ganz normaler Fotograf und Designer in der Werbebranche. Seine Leidenschaft für die Röntgenfotografie entdeckte der Engländer, als er für eine Fernseh-Show eine Coladose mit Röntgenstrahlung fotografieren sollte. Veasey war vollkommen fasziniert von dieser Technik, hatte er doch so endlich eine Möglichkeit gefunden einen Blick unter die Oberfläche von Objekten zu werfen. Aufgrund der Gefährlichkeit der Strahlen untersagte man dem Röntgenkünstler aber ziemlich bald seine Arbeit in seiner Heimatstadt auszuüben und so zog Veasey in eine ehemalige Radarstation aus dem kalten Krieg um wo er sich sein Studio einrichtete. Hier schießt er nun hinter dicken Blei-Betonwänden seine Objekte mit der Röntgenkamera ab. Um größere Objekte wie Autos, Busse und ganzen Flugzeugen ablichten zu können, müssen diese zunächst zerlegt, einzeln belichtet und anschließend am Rechner wieder zusammengesetzt werden. Ein Belichtungsvorgang kann dabei, anders als bei normalen Filmbelichtungen, bis zu einigen Stunden dauern. Das aktuelle Programm von Nick Veasey kann man in einem Katalog nachlesen.

Zugegeben, eine ziemlich aufwendige und ebenso gefährliche Fototechnik, die Ergebnisse können sich dafür aber mehr als sehen lassen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass seine Werke erst so richtig zur Geltung kommen, wenn man diese im Original und in voller Größe bestaunt. Im Zeitraum vom 27.05. – 31.07.2010 waren einige seiner Werke in einer Ausstellung in Berlin zu bewundern, leider ein bisschen weit nur um mal eben ein paar Bilder gucken zu gehen aber wer weiß, vielleicht stellt Mr. Veasey ja in naher Zukunft mal in NRW aus, ich wäre jedenfalls sofort dabei… 



Das könnte Dich auch interessieren:

Hallo Webreisender, schön dass Du mich hier besuchst. Mein Name ist Jan Tervooren und ich bin der Photo Freak, Blogger und Fotograf aus Rhede bei Bocholt. In meinem persönlichen Foto-Blog schreibe ich, wie der Name bereits vermuten lässt, über meine größte Leidenschaft, die Fotografie. Meine Lieblingsfotos zeige ich auch in meiner Fotogalerie kuntabunta.

2 Kommentare

  1. Andreas Holzapfel 14. Mai 2013 um 14:40

    Sehr geehrter Herr Tervooren,

    als Student der Journalistik an der KU Eichstätt würde ich gerne einen Film über einen deutschen Röntgenfotografen drehen. Kennen Sie jemanden, der wie Nick Veasey Alltagsgegenstände per Röntgenfotografie in Szene setzt?

    Mit freundlichen Grüßen,

    Andreas Holzapfel

    • Hallo Herr Holzapfel,

      leider habe ich noch nichts von einem in Deutschland lebenden und/oder arbeitenden Röntgenfotografen gehört. Ich wünsche Ihnen dennoch viel Glück bei der Suche … Sie können sich ja mal melden, falls sie fündig geworden sind.

      VG
      Jan