CD: Muse – Resistance

Am 11. September 2009 veröffentlichte die britische Prog- und Art-Rock-Band Muse in Deutschland ihr 5. Studio-Album “Resistance”. Das Album enthält insgesamt 11 Stücke wobei die letzten drei Tracks “Exogenesis – Symphony Part I bis III” unmittelbar zusammen gehören und aufeinander aufbauen. In diesem Konzept-Stück verbinden die Jungs von Muse feinfühlige und dramatische Klassikbausteine mit progressiven Rock-Elementen – wirklich sehr gelungen! Insgesamt wirkt die Scheibe wesentlich ausgereifter hinsichtlich Musikalität und Klangqualität (im Vergleich bspw. zu der 2003 erschienenen CD “Absolution”). Man könnte fast meinen, Muse sei zum einen reifer geworden und wolle zum anderen nun gezielt mehr die breite Masse ansprechen ohne sich ihrem eigentlichen Stil, besonders geprägt durch die melancholischen Klagegesänge von Sänger Mathew Bellamy, abzuwenden. Eines ist mir allerdings direkt nach den ersten Takten aufgefallen: Muse scheinen direkte Queen-Fans zu sein, erinnern doch besonders die Backgroundgesänge an Freddy & CO. Alles in allem eine großartige Scheibe, die mir nicht erst nach mehrmaligem Hören gefiel, die CD bleibt auf jeden Fall erst mal im Auto.

 

Muse – Resistance (2009)

Musikalisch  
Klanglich  

 

 



Das könnte Dich auch interessieren:

Hallo Webreisender, schön dass Du mich hier besuchst. Mein Name ist Jan Tervooren und ich bin der Photo Freak, Blogger und Fotograf aus Rhede bei Bocholt. In meinem persönlichen Foto-Blog schreibe ich, wie der Name bereits vermuten lässt, über meine größte Leidenschaft, die Fotografie. Meine Lieblingsfotos zeige ich auch in meiner Fotogalerie kuntabunta.

Kommentare sind geschlossen.