CD: Serj Tankian – Elect the dead

Im Oktober 2007 veröffentlicht Serj Tankian, armenisch-US-amerikanischer Sänger der Alternative-Metal Band System of a down sein erstes Solo-Album. Tankian komponierte und produzierte alle Tracks und spielte selbst die Instrumente Klavier, Bass, Gitarre und die Synthies selber ein. Die Drum-Loops programmierte er zunächst ebenfalls selber am Rechner, lies sie aber dann später von Bryan Mantia (Drummer bei Guns ’n Roses) einspielen. Auch wenn der Stil der Stücke an Serj Tankian’s Wurzeln, seine Band System of a down erinnern so kopiert er sich dennoch nicht selbst. Maßgeblich geprägt sind die Songs von seiner charakteristischen Stimme mit der er meisterlich umzugehen weiß, rau und hektisch, gefühlvoll und melodisch, einfach vielseitig wirken sie nicht selten wie Klagegesänge. Zumeist mischt Tankian seine Vocals mehrstimmig ab und verteilt sie darüber hinaus noch geschickt im Raum. Dazu gesellen sich neben harten Gitarrenriffs auch häufiger akustische Gitarrenklänge, Klavierparts und ausgefallene Synthie-Sounds und sorgen so für eine abwechslungsreiche Spannungskurve in seinen Tracks. Seine Songs sind alle geprägt von einer gewissen Dramatik und Traurigkeit, sie erzählen von politischen Themen wie Völkermord, Gewalt und Ungerechtigkeit in der Welt, von Umweltverschmutzung und Klimawandel. Serj Tankian hat eine Message und das hört man, auch wenn man sich nicht gleich das Booklet dazu nimmt und die Texte studiert. Ich konnte mich mit der CD gleich anfreunden obwohl die darauf behandelten Themen sowie die zum Transport benutzen Rhythmen und Klänge alles andere als leichte Kost sind.

 

Serj Tankian – Elect the dead (2007)

Musikalisch  
Klanglich  

 

 



Das könnte Dich auch interessieren:

Hallo Webreisender, schön dass Du mich hier besuchst. Mein Name ist Jan Tervooren und ich bin der Photo Freak, Blogger und Fotograf aus Rhede bei Bocholt. In meinem persönlichen Foto-Blog schreibe ich, wie der Name bereits vermuten lässt, über meine größte Leidenschaft, die Fotografie. Meine Lieblingsfotos zeige ich auch in meiner Fotogalerie kuntabunta.

Kommentare sind geschlossen.